Russische Orthodoxe Kirche (Moskauer Patriarchat), Diözese Berlin und Deutschland

Russische Orthodoxe Kirche (Moskauer Patriarchat), Diözese Berlin und Deutschland

Die russisch-orthodoxe Kirche ist als eine von weltweit fünfzehn Lokalkirchen Teil der Orthodoxen Weltkirche. Zu ihr gehören (Stand 2013) 247 Bistümer, über 30.000 Gemeinden und über 800 Diasporagemeinden in 57 Ländern der Welt. Die auch für Sachsen zuständige Diözese Berlin und Deutschland des Moskauer Patriarchats besteht seit 1921.

Orthodoxe Gottesdienste gibt es in Sachsen im Kontext russischer diplomatischer Vertretungen seit Mitte des 18. Jahrhunderts. Nach den Befreiungskriegen - ab 1814 - bestanden in Dresden zwei russisch-orthodoxe Kapellen, und seit 1862 gibt es in Dresden eine eingetragene russisch-orthodoxe Gemeinde. Russisch-orthodoxe Gotteshäuser bestehen in Dresden seit 1874, in Leipzig seit 1913. Darüberhinaus gibt es noch eine Gemeinde in Chemnitz.

Insgesamt gehören in Sachsen rund 1.200 Gläubige zur russisch-orthodoxen Kirche.

Adresse

Russisch-Orthodoxe Kirche, Diözese Berlin und Deutschland

Wildensteiner Str. 10
10318 Berlin

Gemeinden in Sachsen:

Fritz-Löffler-Str. 19
01069 Dresden

Philipp-Rosenthal-Str. 51a
04103 Leipzig

Kontakt

http://www.orthodox-dresden.de